Nesselwang
Wert(e)volles Nesselwang

Am Anfang schien klar: Hehre Werte sind zu verteidigen in einer Welt, der scheinbar nichts mehr heilig ist. Am Ende war klar: Werte gibt es nach wie vor. Sie gehen nicht verloren, sondern wandeln sich mit der Zeit. Wert(e)volles vor Ort in Nesselwang aufzuspüren und aufzuzeigen sowie für dessen Bewahrung zu werben, so lautete schließlich das scheinbar bescheidene Ziel der Bürgerwerkstatt Kultur, Religion und Kunst.

«Wert(e)volles in Nesselwang schon entdeckt?» heißt der Titel der Aktion, mit der sie ein Bewusstsein für Werte schaffen statt sich «dem allgemeinen Gejammer anschließen» will, wie es Klaus Spieß von der Bürgerwerkstatt formuliert. Ein erhobener Zeigefinger hat dabei keinen Platz.

In einer kleinen Serie im Marktblättchen «Nesselwanger Leben» rücken Mitglieder der Bürgerwerkstatt dazu vor Ort gelebte Werte ins Blickfeld. Der «guten Nachbarschaft», die einen nicht alleine stehen lässt, sondern Rückhalt gibt, ist der erste Teil gewidmet. Die weiteren Themen stehen noch nicht fest. Die Diskussion in der Bürgerwerkstatt zeigte ein breites Spektrum auf von kulturellen Traditionen wie der Brauchtumspflege bis zum sozialen Miteinander etwa im Altenheim.

Eine andere Möglichkeit, Werte wieder mehr ins Blickfeld zu rücken, sieht die Bürgerwerkstatt im Besinnungsweg «Ge(h)zeiten», wofür schon dessen Untertitel spricht: «Der Nesselwanger Weg, Zeit und Werte zu erfahren». Hier soll etwa bei den wöchentlichen Wegbegleitungen (Mittwoch, 9.30 Uhr) verstärkt auf das Werte-Thema aufmerksam gemacht werden.

Den passenden Hintergrund hat die Aktion im Bürgerbeteiligungsprozess «Lebenswertes Nesselwang», der seit zehn Jahren läuft. Nicht nur die Bürgerwerkstätten gehen auf ihn zurück, sondern auch das «Leitbild für ein lebenswertes Nesselwang». Darin ist unter anderem von einer christlich und humanistisch geprägten Heimat die Rede und vom Wunsch nach einer lebendigen Kultur, die auf den christlichen Grundwerten aufbaut. (mar)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen