Ehrung
Werner Weidenfeld erhält in Memmingen Europapreis

Dem Politikwissenschaftler Professor Dr. Werner Weidenfeld wurde gestern in Memmingen der Europapreis EUmérite überreicht. Die Auszeichnung, die Wolfgang Schultz, Geschäftsführer der Firma Magnet-Schultz, ins Leben gerufen hat, ist mit 10.000 Euro dotiert und würdigt das Engagement des Hochschullehrers rund um den Europäischen Gedanken.

Weidenfeld erzählte bei der Feierstunde interessante Anekdoten aus der Zeit, als er Helmut Kohl als Berater begleitete. Unter anderem war er am Tag des Mauerfalls mit dem damaligen Bundeskanzler in Polen. Die Laudatio auf Weidenfeld hielt der Preisträger von 2010 Abtprimas Notker Wolf.

Weidenfeld ist ein 'engagierter Förderer des europäischen Gedankens', betonte der Benediktiner, der den 'EUmérite'-Preis 2010 bekommen hatte. Ihm liege 'das europäische Projekt' am Herzen.

Mehr über die Preisverleihung lesen Sie in der Memminger Zeitung vom 12.06.2014 (Seite 31).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019