Weiler / Scheidegg
Wenn Männer Badeanzüge tragen

Den ganzen Sommer lang, von morgens bis abends, stehen die Bademeister Dietmar Kaiser (Weiler) und Peter Wörle (Scheidegg) am Beckenrand. Seit vielen Jahren kann den Fachmännern kein Trend in Sachen Bademoden entgehen. Und sie haben dazu einiges zu erzählen.

«Bei Frauen sieht man eigentlich alles», meint Dietmar Kaiser. Er spielt damit auf die modische Vielfalt seiner Badegäste an. Die Übermacht hat aber der Bikini übernommen. Das hat auch Peter Wörle beobachtet. Der Scheidegger berichtet zudem von einer ganz neuen Mode: «Die jungen Mädchen tragen heute über dem Bikini oft kurze Shorts», sagt der 51-Jährige.

Der Trend bei Männern ging von kurz und eng zu lang und weit. Die klassische Badehose wurde zunächst von einem längeren figurbetonten Modell abgelöst. Heute trägt man(n) - vor allem die jüngere Generation - weite Boardershorts. «Vor drei, vier Jahren war es modern unter der weiten Badehose noch eine Unterhose zu tragen», erzählt Kaiser. Das hat er durch den schlagartigen Chloranstieg im Becken festgestellt. «Da war dann mehr Schmutz im Wasser.» Heute ist dies verboten.

Erlaubt und dennoch ausgestorben ist der Badeanzug für die Herren. «Anfang der 1990er trugen ein paar Männer eine Art Badeanzug», erinnert sich Kaiser.

Nicht modische, vielmehr Sonnenschutzgründe vermutet Wörle in folgender Erinnerung: «Vor einiger Zeit war hier eine australische Familie, die Ganzkörperanzüge trug.» Sogar die Kappen mit Nackenschutz nahmen die Australier nie ab. Die Kopfbedeckung im Wasser ist ansonsten aus der Mode gekommen. Lediglich Sportschwimmer tragen laut Kaiser noch Badekappen.

Die Dienstkleidung der Bademeister selbst ist weiß. Wenn Kaiser privat ins Wasser springt, bevorzugt er die etwas längere, enge Badehose. «Die erzeugt beim Schwimmen weniger Widerstand», weiß er. Sein Kollege aus Scheidegg hingegen mag nach Dienstschluss nicht mehr ins Freibad.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen