Wenn der Walzer lockt

Von Freddy Schissler Altusried Eine spannende Geschichte mit einem Geheimnis, dem man als (kleiner) Zuschauer erst am Ende auf die Schliche kommt; ein phantasievolles Bühnenbild, farbenprächtige Kostüme wie wallende Ballkleider oder Pagen-Uniformen aus feinem Zwirn; eine Regie, die nicht nur die Bühne bespielt, sondern auch den Zuschauerraum: Das Theaterkästle Altusried präsentiert heuer ein Märchen, das die Kleinen (und auch die Größeren) in den Bann zu ziehen vermag und gestern Nachmittag eine laut umjubelte Premiere feierte.

Für diesen Erfolg stehen vor allem zwei Namen: Norbert Christlbauer und Michael Feldmeier, und dass die beiden eine prima Arbeit geleistet haben, ist keine Selbstverständlichkeit - für das Duo war diese Inszenierung eine Premiere. 'Wir stehen sonst als Schauspieler vorne auf der Bühne' sagt Christlbauer, 'ein Theaterstück quasi von hinten zu dirigieren, war für uns eine ganz neue Erfahrung.' Die den Neu-Regisseuren zudem manch schlaflose Nacht bereitet hat, wie Feldmeier gesteht: 'Ich habe zum Teil kein Auge zugemacht.'

Wie gesagt, die Arbeit hat sich gelohnt. Und so freuten sich Kinder und Eltern in der ausverkauften Premiere über einen König (Karl Christe), der mit seinen Töchtern Helena (Anna Magdalena Grotz), Isabella (Thaya Klüpfel) und Karolina (Julia Grenz) seine liebe Müh und Not hat, weil sie nachts zum Tanzen gehen, anstatt zu schlafen - und der Schuster (Christoph Röck) jeden Morgen die Löcher der zertanzten Schuhe stopfen muss.

Wo nur treiben sich die drei jungen Damen zu mitternächtlicher Stunde herum? Wo nur feiern sie die rauschenden Ballnächte, auf denen der Walzer höchstes Gut ist? Und die den König wohl am meisten quälende Frage: Wie kommen die Prinzessinnen nur unbemerkt aus ihren verschlossenen Zimmern heraus?

Fragen, die Prinz Alexander (Patrick Klein) lüften soll. Oder hat womöglich die Kräuterfrau (Julie Hartmann) eine Idee? Wir werden uns hüten, an dieser Stelle Antworten zu geben. Das sei dem engagierten, mit Freude und Können agierenden Ensemble vorbehalten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen