Sonthofen
Wenn Bälle zu Fischen werden

«Mir ist es wichtig, dass beim Tennistraining für die Kleinsten alles spielerisch abläuft», erklärt Herbert Hames. Wer dem Jugendtrainer des TC Sonthofen bei einer Trainingsstunde zuschaut, der begreift schnell, was er damit meint. Zum Aufwärmen steht beispielsweise ein Wettlauf zweier Gruppen auf dem Programm. Eine anschließende «geheime» Teambesprechung im Kreis löst bei den Kindern frenetischen Jubel aus, dann begeben sich alle in den hinteren Bereich des Platzes. Dort darf einer nach dem anderen zum Schlauch greifen und den Rest ein wenig nass spritzen. Fröhlich kreischend rennen die Kinder davon.

Zum Renner entwickelt

Was auf den ersten Blick wie Jux und Tollerei wirkt, ist ein wichtiger Baustein, um die Tennisschüler zu motivieren. Schließlich soll ihnen das Training in erster Linie Spaß machen. «Man passt sich dem jeweiligen Kind an und lehrt die Technik scheinbar nur beiläufig», verrät Hames sein Erfolgsrezept. Innerhalb des ersten Jahres hat sich das geplante Kindergartenprojekt des TC Sonthofens zum Renner gemausert. Die Kinder werden mittlerweile in drei Übungsgruppen einteilt.

Auf die Frage des Coaches, ob alle mitmachen und sich anstrengen wollen, erntet Hames regelmäßig ein überschwängliches «Jaaaaa!» Die Ausbildung ist ebenso fantasievoll wie die Aufwärmphase: In einer Station des Zirkeltrainings wird Julia gerade zur Tennis-Prinzessin gekürt.

Die 8-Jährige darf daraufhin mit Schläger auf einem Kinderstuhl im Feld Platz nehmen, während Hames ihr Bälle zuspielt. Bei jedem Zuspiel muss sie aufstehen, den Ball treffen und ins Zielfeld platzieren. «Super» und «toll machst du das» lauten bei jedem Treffer die Kommentare des Trainers. «Den Kindern macht es Spaß, etwas Neues auszuprobieren», erklärt Hames mit Blick auf den Stuhl und ergänzt, dass schon die kleinsten Spieler feste Ziele vor Augen bräuchten. Nebenbei schult die amüsante Übung den Antritt der Kinder. Bei der fünfjährigen Sonja wird die Schwierigkeit noch einen Schritt zurückgeschraubt. «Den Ball anschauen», fordert Hames von seiner Schülerin, die ein Gefühl dafür bekommen soll, wie sie den Schwung zum Spiel richtig einsetzt. Nach einem geglückten Versuch gratuliert ihr der 68-Jährige und das Mädchen strahlt.

Die Kinder sollen sehen, was sie schon alles beherrschen, betont Hames, und wie wichtig Erfolgserlebnisse sind. Bereits im Alter von dreieinhalb Jahren dürfen die Kinder beim TC Sonthofen den Schläger in die Hand nehmen. Der älteste Schützling von Hames ist acht Jahre alt.

Für alle Jahrgänge was dabei

Selbst das zaghafte Hindurchrollen eines Balles unter dem Netz ist ein wichtiger Bestandteil der Trainingsphilosophie. «Wir wollen für alle Altersgruppen etwas bieten», berichtet der Coach, dem es in erster Linie um spielerische Bewegung geht. Wenn all seine Schützlinge gerne ins Training kommen, dann ist auch er glücklich. «Herr Hames trainiert mit einer solchen Hingabe», schwärmt Christine Wedekin.

Der Mutter des 7-Jährigen Swen imponiert vor allem, dass die Kinder beim TC Sonthofen nicht auf Biegen und Brechen zum Tennisprofi erzogen werden, sondern vor allem Lust an Bewegung vermittelt bekommen. Konzentration, Orientierungsfähigkeit, Gleichgewichtssinn, Reaktion und Koordination sind die Fähigkeiten, auf die es Hames ankommt.

Das spielerische Training führt die Mädchen und Buben nicht nur über Treppen, sondern auch ins «Tor». Während es für den «Keeper» zunächst gilt, Softtennisbälle mit dem Schläger abzuwehren, heißt es in der zweiten Phase möglichst nicht getroffen zu werden. Dabei werden die Bälle zu Fischen, «die mit dem Schläger gefangen werden sollen», erklärt Hames.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen