Weniger Vandalismus in der Freinacht

Weniger Vandalismus als in den Vorjahren steht eine Steigerung wegen Streitereien, Pöbeleien sowie Körperverletzungsdelikten gegenüber: Das ist die Bilanz des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West über die diesjährige Freinacht.

Als Grund für diese Entwicklung nennt die Polizei zum einen die Tatsache, dass die Freinacht heuer auf eine Nacht von Samstag auf Sonntag fiel und die Polizei gerade in diesem Zeitraum ohnehin immer wieder zu derartigen Einsätzen gerufen wird. Außerdem habe der Umstand, dass an vielen Orten << Maifeierlichkeiten >> abgehalten wurden, zu einer Zunahme der Handgreiflichkeiten und Schlägereien geführt. Generell spricht die Polizei aber von einer << durchwegs ruhigen Freinacht >>, was nicht zuletzt auch an dem regennassen Wetter lag.

Insgesamt 290 Notrufe

Im Zeitraum zwischen Samstag 19 Uhr und Sonntag 7 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West 290 Notrufe ein. Die Anzahl der eingegangenen Notrufe im Vergleichszeitraum des Jahres 2010 betrug 350, was seinerzeit bereits ebenfalls einen Rückgang gegenüber dem Jahr 2009 bedeutete. Dahingegen blieb die Zahl der Einsätze, zu denen die Polizei ausrücken musste, mit 196 gegenüber 200 im Vorjahr nahezu konstant.

Ein paar Beispiele aus der Region: Eine eiserne Parkbank stellten Unbekannte in Buchloe (Ostallgäu) auf die Straße. Eine 18-jährige Autofahrerin erkannte bei strömendem Regen die Bank zu spät und prallte mit ihrem Pkw in das Hindernis. Die Frau blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro.

In Dietmannsried/Probstried (Oberallgäu) und Biessenhofen (Ostallgäu) stellten Unbekannte jeweils ein Trampolin auf die Straße, Diese Gegenstände konnten wieder entfernt werden, bevor etwas passierte.

Rabatz in Regionalzug

In einem Regionalzug zwischen Kempten und Immenstadt kam es kurz vor Mitternacht zu einer Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten, darunter heimreisenden Fußballfans. Zwei der Kontrahenten wurden bislang ermittelt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen