Weiterhin wenige ohne Arbeit

Marktoberdorf/Ostallgäu | vit | 648 Menschen waren zum Jahresende im mittleren Ostallgäu von Arbeitslosigkeit betroffen. Mit 2,7 Prozent blieb die Arbeitslosenquote auch im Dezember deutlich unter der Drei-Prozent-Marke. Und Johann Osterried, stellvertretender Leiter der Arbeitsagentur in Marktoberdorf, ist zuversichtlich, dass auch weiterhin eine Zwei vor dem Komma steht. Jahreszeitlich bedingt dürfte der ohnehin günstige Wert wohl aber erst ab März wieder sinken.

Die Winterpause auf den Baustellen macht Osterried dafür verantwortlich, dass im Dezember die Arbeitslosenquote von 2,5 auf 2,7 Prozent gestiegen ist. Denn im Dezember waren 35 Personen mehr arbeitslos als im November. Hier mache sich auch das Saisonkurzarbeitergeld noch nicht in dem Umfang bemerkbar, den sich die Arbeitsagentur erhofft. Hier sei wohl noch Aufklärung nötig, meint Osterried. Er verweist zudem darauf, dass die Baubranche auch unter dem Rückgang beim Wohnungsbau leide.

Nach wie vor wenig neue Stellen gibt es zudem bei den Büroberufen, weiß Osterried. Weiterhin stark gefragt seien hingegen Beschäftigte im Metall- und Maschinenbau. Dadurch steht der Marktoberdorfer Arbeitsmarkt als günstigster im Bereich der Agentur Kempten da. Denn im Agenturbezirk liegt die Quote derzeit bei 3,9 Prozent.

Der Vergleich der Zahlen über ein Jahr hinweg zeigt, dass die Quote um 0,7 Prozentpunkte zurückgegangen ist. Dis bedeutet, dass fast ein Viertel weniger Menschen im Raum Marktoberdorf arbeitslos sind als im Dezember 2006. Stärker als bei den übrigen Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Bezirk Kempten reduzierte sich die Zahl der Langzeitarbeitslosen (von 273 auf 113; - 58,6 Prozent). Osterried zufolge hat sich auch der Trend umgekehrt, dass über 50-Jährige kaum mehr Chancen haben: Derzeit sind 82 Personen über 55 Jahre arbeitslos gemeldet, das sind 45 weniger als im Dezember 2006 (-35,4 Prozent). Geringfügig über dem Durchschnitt liegt hingegen der Anteil der unter 25-Jährigen an den Arbeitslosen: hier gibt es 85 Betroffene.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019