Weiteres Geständnis im Inzest-Prozess vor dem Memminger Landgericht

Im Inzest-Prozess vor dem Memminger Landgericht hat der angeklagte Familienvater heute gestanden, sich auch an seiner jüngeren Tochter vergangen zu haben. Zugleich entschuldigte sich der 46-Jährige. Der Mann steht seit Dienstag vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, seine beiden Töchter jahrelang missbraucht und mit der älteren der beiden zwei Kinder gezeugt zu haben.

Zu Prozessbeginn hatte der Angeklagte zugegeben, mit seiner älteren Tochter Sex gehabt zu haben. Zu den Übergriffen auf die heute 21-Jährige hatte er jedoch geschwiegen. Ein Urteil wird am Nachmittag erwartet.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019