Betzigau
Weitere Untersuchungen nach Maschinenhallenbrand

Zwei Sachverständige des Bayerischen Landeskriminalamts untersuchen heute die abgebrannte Maschinenhalle Nahe Betzigau. Wie berichtet war am Montagabend im Ortsteil Dodels aus noch ungeklärter Ursache eine Zerkleinerungsmaschine für Kunsstoffe in Brand geraten.

Ein PKW-Fahrer hatte den Brand der Maschine bemerkt und sofort die Feuerwehren verständigt. Trotz der Bemühungen der Einsatzkräfte aus Betzigau Wildpoldsried Hochkreut und Durach die mit rund 90 Mann vor Ort waren griff der Brand auf die Maschinenhalle über.

Betroffen waren neben einem Förderband auch Plastikabfälle und das Dach der Maschinenhalle. Neben dem Bayerischen LKA ist auch die Kriminalpolizei Kempten in die laufenden Ermittlungen eingeschaltet. Hinweise nehmen die Polizeidiensstellen im Allgäu entgegen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen