Füssen
Weitere Baustelle bei Sanierung der Füssener Tiefgarage droht

Die über zwei Millionen Euro teure Sanierung der Füssener Tiefgarage am Kaiser-Maximilian-Platz entpuppt sich als Loch ohne Boden. Zwar sind die 2009 geplanten Arbeiten nahezu abgeschlossen, doch nun tut sich eine neue Baustelle auf: Auch an der sogenannten Spindel - die Auf- und Abfahrt der Tiefgarage - nagt der Chloridfraß. Die Kosten für eine Sanierung beziffert Kämmerer Helmut Schuster auf rund 160000 Euro. Der Stadtrat muss entscheiden, ob man diese Maßnahme gleich anpackt.

Die Sanierung der Tiefgarage war aufgrund von Konstruktionsfehlern notwendig geworden, heißt es von Seiten der Stadt. Ausgelöst durchs winterliche Streusalz entstanden im Lauf der Jahre dadurch großflächige Schäden an Betonböden und Stahlarmierung. Diese Probleme sind nun behoben. Allerdings wurden weitere Schäden entdeckt: Auch an der Auf- und Abfahrt nagt das Salz. Eine akute Gefährdung sei nicht gegeben, so Bürgermeister Paul Iacob.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen