Wegen Corona-Krise
Weißer Ring Kempten/Oberallgäu befürchtet mehr Fälle von häuslicher Gewalt

Häusliche Gewalt (Symbolbild)

Die Organisation Weißer Ring Kempten-Oberallgäu befürchtet mehr Fälle von häuslicher Gewalt wegen der Corona-Krise. Auch der Stadtjugendring Kempten habe einen Anstieg der sozialen Spannungen beobachtet. Das berichtet die Allgäuer Zeitung.

Für den Kinderschutzbund ist demnach die Betreuung von Klein- und Schulkindern wieder dringend notwendig. Durch das enge Zusammensein der Familien und weil mehr geredet werde, kämen jetzt auch Missbrauchs-Fälle zum Vorschein, die vor der Corona-Krise stattfanden, erklärte Irmgard Leicht, Außenstellenleiterin Kempten-Oberallgäu, gegenüber der AZ.

Um das Thema "Häusliche Gewalt" geht es auch in unserem Podcast zur Corona-Krise mit Notfall-Psychologin Irene Schnittker.

Frauenhaus in Kempten ist ausgelastet

Mehr über das Thema lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 18.05.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen