Weihnachtsmann geht ins Wasser

Kempten | ell | Die Szene könnte aus einem Edgar-Wallace-Krimi stammen: In der Dunkelheit klettert eine Gestalt in der Nähe der St.-Mang-Brücke über die Mauer, geht in Richtung Iller und ist plötzlich verschwunden. Kein Wunder, dass der Beobachter dieses vermeintlichen Suizidversuchs die Polizei alarmierte. Die Feuerwehr fischte dann eine Stunde später zum Glück keinen Toten aus dem Wasser - sondern einen Stoff-Weihnachtsmann.

Den Großeinsatz von 21 Feuerwehrmännern und Polizisten löste ein Urlauber aus, der am Mittwoch gegen 19.30 Uhr von der Füssener Straße aus die 'männliche Person' beobachtete. Ganz genau konnte der Württemberger am Telefon den Unbekannten beschreiben: 'Es handelt sich um eine männliche Person, circa 30 Jahre alt, die Größe ist unbekannt. Er trug eine Wintersportjacke von unbekannter Farbe und einen Rucksack einseitig über die Schulter, eventuell auch eine Mütze. Er ist von der Burgstraße über die Mauer geklettert und Richtung Iller gelaufen. Der Steg dort mündet ins Wasser, der Mitteiler kann aber nicht sagen, ob die Person reingegangen oder zurückgegangen ist. Dann ist sie unter der Brücke verschwunden, dort befindet sich aber kein Weg.', notierte der Polizeibeamte, der den Notruf aufnahm.

In Booten suchten Feuerwehrmänner dann die Iller an der St.-Mang-Brücke ab. Damit sie im pechschwarzen Wasser etwas sehen konnten, wurden Leuchten auf der Brücke aufgestellt, die deshalb halbseitig gesperrt war. Kurze Zeit später wurden die Wehrmänner fündig: Unter der Brücke hing in einer versteckten Ecke ein Stoff-Weihnachtsmann mit aufgeblasenem Oberkörper.

Die Polizei mutmaßt nun, dass die etwa 1,50 Meter große Puppe in den letzten Tagen durch Windböen von einem Balkon in die Uferböschung geblasen wurde. Wahrscheinlich führte dann der Regen in der Vornacht dazu, dass der Körper schwerer wurde und langsam an den Ästen der Uferböschung herab ins Wasser glitt.

Die Beamten nahmen das glückliche Ende ihres Einsatzes mit Humor: 'Der Weihnachtsmann wurde nach Einsatzende in einem Abfallcontainer beigesetzt', notierten sie im Protokoll.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019