Scheidegg
Wehmut und Hoffnung

Herbst und Erntedank - für die Autoren des Kreises «Federkiel» gehört dazu nicht nur das Einfahren der Ernte und die Buntheit der Tage sondern auch das Wissen um den Lebensherbst. So ließen sie bei ihrer Lesung in Scheidegg ihre Zuhörer nicht nur teilhaben am Weg durch die Landschaft, sondern vor allem an ganz persönlichen Empfindungen - zuversichtlich, aber auch voller Melancholie.

Wenn Uwe Wölfle schreibt: «Manchmal ist es, dass der Wind so weht, so, als wär es Herbst für immer», spürt man die Wehmut. Aus Günter Fichters Worten: «So nah an den Wolken, am Gesang der Gewässer, an den Strahlen der Sonne» spricht die Zuversicht. «Schnee wird kommen, blattlos werden die Bäume die weiße Last aufnehmen, doch das neue Leben schlummert schon in den Bäumen» - so fügt sich zum Abschied die Hoffnung. Helga Müller-Aue beschreibt das wunderschön: «Ich weiß, ein neuer Frühling wird erwachen, in hellen Kleidern werden Mädchen lachen, an jungen Zweigen grüne Blätter wehen.»

Der Stimmung der Texte angepasst, schuf das Ehepaar Heinz und Renate Bernstein den musikalischen Rahmen mit Werken von Händel, Mozart und Robert Schumann und entließ die erfreuliche Zuhörerschar mit einer Händel-Sonate beschwingt in die herbstliche Dunkelheit.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen