Kaufbeuren
«Wege nach Kaufbeuren»

Einmal im Monat treffen sich Martin und Isabelle, Sandra, Simon, Tobias, Marcus und Susanne nachmittags zur Redaktionsbesprechung in ihrer Schule, dem Jakob-Brucker-Gymnasium. Zusammen mit ihrer Projektleiterin Veronika Friedl arbeiten sie dann an ihrem Buch «Zwischenwelten». Es beschäftigt sich mit dem Thema Migration und beschreibt die Geschichte der Zuwanderung nach Kaufbeuren vom 18. Jahrhundert bis heute. Die Ausstellung «Zwischenwelten - Wege nach Kaufbeuren», die die Schüler im vergangenen Herbst im interkulturellen Arbeitskreis mit Gabriele Gippner zusammengestellt hatten, sei ein Riesenerfolg gewesen. «Das Material sollte nicht einfach in einer Schublade verschwinden», erklärt Veronika Friedl. «Wir tragen neues und bestehendes Material zusammen, layouten es und bereiten alles für den Druck vor», so Friedl weiter.

Aktuell befragen die Jugendlichen aus der siebten bis zwölften Klasse Mitschüler nicht-deutscher Herkunft. «Ich glaube, dass keiner ohne Not das Land verlässt, in dem er zu Hause ist», meint Sandra. Sie möchte, dass das im Buch deutlich wird. Auch Fachleute schreiben für den Band - unter anderem der städtische Ausländerbeauftragte Alfred Riermeier, Gisella Lain-Brasseler (Mentorin des Projekts seitens des Begleitausschusses der Stadt und Mitglied des Kaufbeurer Ausländerbeirats) sowie Dr. Juan Valdes-Stauber, Leiter der psychiatrischen Institutsambulanz am Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren.

Ziel ist es, zu verdeutlich, wie schwierig es oft ist, in der neuen Heimat einen Neuanfang zu wagen, ohne dass die eigenen kulturellen Wurzeln in Vergessenheit geraten. Das Buch des Bundesprojekts «Vielfalt tut gut - Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie» wird den Titel «Zwischenwelten - Wege nach Kaufbeuren» tragen. Es soll beim Festival der Vielfalt vorgestellt werden und über die Schule sowie den Buchhandel erhältlich sein.

www.kaufbeuren-aktiv.de/projekte>

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen