Projekt
Weg mit den Barrieren: Kaufbeuren will bis 2023 die UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen

Verschnupft reagierten Oberbürgermeister Stefan Bosse und die Verwaltungsspitze auf einen Antrag der Freien Wähler, die Stadt möge 2015 ein Konzept mit dem Ziel erarbeiten, Kaufbeuren bis 2023 barrierefrei zu machen. Schließlich, so Finanzreferent Markus Pferner im Verwaltungsausschuss, habe bereits im November genau dazu eine Auftaktveranstaltung der Stadt stattgefunden.

Das politische Hickhack dürfte die Betroffenen weniger interessieren. Für sie ist wichtig, dass sie etwa im Rollstuhl oder mit dem Kinderwagen oder als Sehbehinderte überall dort hinkommen, wo sie hin möchten. Und da liegt noch einiges im Argen, wie Annelies Wittwer weiß. Die frühere Stadträtin engagiert sich sowohl im Behinderten- als auch im Seniorenbeirat.

Im Gespräch mit der Allgäuer Zeitung legte sie ihre Sicht der Dinge dar. Diese lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 17.01.2015 (Seite 37).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen