Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Bahnnetz
Wasserstoffzug: 2020 Testfahrt im Allgäu geplant

Serienreife Wasserstoffzüge sind in Niedersachsen unterwegs. Doch da ist es weniger bergig.
  • Serienreife Wasserstoffzüge sind in Niedersachsen unterwegs. Doch da ist es weniger bergig.
  • Foto: Philipp Schulze (dpa)
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Der Bayerische Verkehrsminister Hans Reichart hat für 2020 eine Testfahrt mit einem Wasserstoffzug im Allgäu angekündigt. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Im Fokus des Tests solle stehen, wie sich der Zug bei den hügeligen Strecken in der Region verhält. Wo und wann die neue Technik im Allgäu ausprobiert werde, sei laut Ministerium aber noch unklar.

Bisher ist nur für die Bahnstrecke München-Lindau eine Elektrifizierung geplant. Dass weitere Strecken im Allgäu in den nächsten Jahren elektrifiziert werden, ist wegen der hohen Kosten nicht zu erwarten. Das Allgäu gilt deshalb als "größtes Dieselloch" Deutschlands. Ein mit Wasserstoff angetriebener Zug könnte dem Abhilfe schaffen. 

Der Vorteil: Es gibt keine Emissionen wie Kohlendioxid, Ruß oder Feinstaub. Der Nachteil: Die Reichweite eines Wasserstoffzugs ist abhängig von der Topografie. Wenn es, wie im Allgäu, häufig bergauf- und ab geht, braucht der Zug mehr Energie und wird langsamer. Der Einsatz mache laut AZ nur Sinn, wenn der Fahrplan und Umsteigezeiten eingehalten werden können.

  

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 06.12.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen