Lindau/Friedrichshafen
Wasserschutzpolizei muss Sportler aus Seenot befreien

Die Wasserschutzpolizei hat am Bodensee zahlreiche Wassersportler aus Seenot retten müssen. Wie die Wasserschutzpolizei Friedrichshafen erst heute Mittag bekannt, gab war es zu den Einsätzen bereits am gestrigen Nachmittag gekommen.

Zunächst mussten sechs Personen von einem gekenterten Segelboot in Sicherheit gebracht werden. Anschließend war eine mit zwei Personen besetzte Jolle gesunken. Eine weitere Jolle musste in einen Hafen geschleppt werden, nachdem es einen Wassereinbruch über die Antriebswelle gegeben hatte. Verletzt wurde niemand.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen