Planung
Was passiert mit dem alten Stadiongelände? Kaufbeurer Stadtrat will Entscheidungsbasis

Die politische Diskussion um ein umstrittenes Behördenzentrum am Jordanpark steht erst am Anfang. Doch die Mitglieder des Bauausschusses haben sich nun dazu durchgerungen, erst einmal die städtebaulichen Grundlagen für verschiedene Nutzungen und damit eine Entscheidung erarbeiten zu lassen.

Demnächst muss allerdings noch der Stadtrat Ja zu diesem Weg sagen. Denn es geht um viel mehr als das 7.000 Quadratmeter große Areals, das mit dem Abbruch des alten Eisstadions frei wird.

Stadtplaner Manfred Pfefferle verwies in der Sitzung auch auf die neue Verbindungsachse zwischen Bahnhof und Berliner Platz, die mit dem Bau der neuen Eisarena auf dem Gelände des nahen Parkstadions entsteht. Zudem sei die Sanierung des Jordanparks geplant.

Was genau untersucht werden soll, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 09.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen