Unterallgäu
Was darf in die Altpapiertonne - Landratsamt Unterallgäu informiert

  • Foto: Stefanie Vögele / Landratsamt Unterallgäu
  • hochgeladen von Allgäuer Zeitung

Seit August gibt es im Landkreis Unterallgäu die kommunale Altpapiertonne. 'Immer wieder fragen Bürger nach, was alles in die Altpapiertonne darf', sagt Abfallwirtschaftsberaterin Antonie Maisterl. 'Papier ist ein wertvoller Rohstoff. Deshalb sollte jeder Schnipsel wiederverwertet werden - Papier aus dem Reißwolf ebenso wie zum Beispiel auch Mehl- oder Zuckertüten.'

Im Unterallgäu habe man verschiedene Möglichkeiten, sein Altpapier richtig zu entsorgen: über die Vereinssammlungen, die Wertstoffhöfe oder die Altpapiertonne.

In die kommunale Altpapiertonne darf Folgendes:

• Zeitungen, Zeitschriften und Prospekte

• Bücher, Hefte und Kataloge

• Geschenkpapier, Büro- und Schreibpapier

• Briefumschläge

• Papier aus dem Reißwolf

• Verpackungen aus Papier, Pappe und Kartonagen (zum Beispiel Pizzakartons, Eierschachteln, Teebeutelverpackungen, Cornflakes-Schachteln, Keksschachteln, Bäckertüten, Backpulver-Tütchen oder Zucker- und Mehltüten)

Nicht ins Altpapier gehören:

• Verschmutztes Papier

• Tapeten

• Hygienepapiere (Papierhandtücher, Taschentücher)

• Tetra Paks

• Fotos

• oder sonstige Abfälle.

Auf keinen Fall sollten Papier und Kartonagen - egal, ob es sich um eine Teebeutelverpackung oder um eine Cornflakesschachtel handelt - über die Restmülltonne oder sogar im eigenen Ofen entsorgt werden, betont Maisterl. 'Dafür ist Papier einfach zu wertvoll.' Wer Papier über die Restmülltonne entsorgt, müsse sich zudem darüber im Klaren sein, dass dies mit den Abfallgebühren finanziert werden müsse.

Die Erlöse, die der Landkreis mit dem Verkauf von Papier und Karton aus den Altpapiertonnen und Wertstoffhöfen erzielt, fließen laut Maisterl nämlich in den Abfallgebührenhaushalt des Landkreises und kommen auf diese Weise über die Müllgebühren allen Gebührenzahlern zugute. Die Erlöse aus den Vereinssammlungen wiederum kämen zum Beispiel wieder der Jugendarbeit der Vereine zugute.

Info: Bestellen kann man die Altpapiertonne im Internet unter www.unterallgaeu.de/altpapier oder bei der jeweiligen Gemeindeverwaltung. Bei Fragen gibt die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises Auskunft unter Telefon (08261) 995 -367 oder -467.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen