Wetter
Was beachten, was vermeiden? Richtiges Verhalten bei Gewitter

Hohe Temperaturen an heißen Sommertagen bringen oft Gewitter mit sich. Besteht keinerlei Möglichkeit Schutz zu suchen, kann falsches Verhalten gefährlich werden. Hier eine Übersicht, was zu beachten ist.

Hält man sich gerade im Freien auf, wenn ein Gewitter tobt, sollte man vor allem darauf achten, nicht den höchsten Punkt im Gelände zu bilden. Denn ein Blitz sucht sich immer den höchsten Gegenstand in seiner Umgebung. Daher ist es falsch, Schutz unter einem Baum zu suchen. Sich auf den Boden zu legen schützt ebenfalls nicht, da dem Blitz damit eine besonders große Angriffsfläche geboten wird und ein höheres Spannungsfeld entsteht, wenn sich die Energie im Boden entlädt.

Außerdem ist es nicht ratsam, die Beine auseinander zu stellen, zum Beispiel bei einem Schritt. Die sogenannte Schrittspannung kann lebensgefährlich sein, wenn in unmittelbarer Nähe ein Blitz einschlägt. Wer dringend weg will, sollte sich nach Expertenratschlägen mit Schlusssprüngen, also mit geschlossenen Beinen, vom Ort des Gewitters entfernen.

Am besten sei es, sich eine Mulde im Boden zu suchen, in der Vertiefung mit dicht aneinandergestellten Füßen in die Hocke zu gehen, die Arme um den Körper zu schlingen und den Kopf zu senken. Hat man eine Tasche oder einen Rucksack dabei, kann man sich darauf stellen, denn das Material wirkt isolierend. Mehrere Personen sollten sich mindestens einen, besser drei Meter voneinander entfernt halten. Für Fahrrad- und Motorradfahrer ist es ratsam, ihre Fahrt zu unterbrechen und ein schützendes Gebäude aufzusuchen. Ist dies nicht möglich, sollten sie absteigen und sich mindestens drei Meter vom Fahrzeug entfernen – möglichst auf Asphalt.

Gefährlich ist vor allem offenes Wasser, beispielsweise in einem See. Denn dieses leitet den Strom weiter, auch, wenn der Blitz an einer entfernten Stelle an der Wassoberfläche einschlägt. Schwimmer müssen also so schnell wie möglich zurück ans Ufer. Auf einem Boot sollte man sich so klein wie möglich machen und sich von Metallketten und Segelstangen fernhalten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen