Was Autofahrer beachten müssen

Sonthofen/Balderschwang/Bad Hindelang | p | Wegen der Deutschland-Rundfahrt der Rad-Profis auf ihrer vierten und fünften Etappe durch den Bregenzerwald und durch das Oberallgäu kommt es am heutigen Montag und morgigen Dienstag zu Verkehrseinschränkungen und Behinderungen auf verschiedenen Straßenabschnitten. Hinweise dazu hat die Polizeidirektion Kempten herausgegeben.

Wie es in der Mitteilung der Polizei heißt, sind heute Hittisau auf österreichischer Seite, der deutsche Grenzübergang Balderschwang, die Riedbergpass-Straße und Fischen bis zur Zielankunft Sonthofen betroffen. Mit etwa einer Stunde Vorlauf befährt die so genannte 'Werbekarawane' die Rennstrecke. Sie wird in den Ortschaften kurze Stopps einlegen und mitgeführtes Werbematerial an die Zuschauer verteilen.

Die Radrennfahrer werden gegen 15.50 Uhr nach Balderschwang kommen. Dort findet im Anschluss eine Bergwertung statt. Nach dem Etappenhalt Sonthofen am Montagabend startet das Teilnehmerfeld am darauffolgenden Tag um 11.50 Uhr. Um 12 Uhr am Dienstag wird das Peloton auf die B 308 in Richtung Bad Hindelang einschwenken. Es geht weiter über den Jochpass an Oberjoch vorbei zum Grenzübergang Schattwald nach Österreich. Die Ausreise aus Deutschland ist für 12.25 Uhr zu erwarten.

Posten an den Kreuzungen

Bestimmte Straßenabschnitte müssen nach Mitteilung der Polizeidirektion kurzzeitig total gesperrt werden. An exponierten Kreuzungen beziehungsweise Einfahrten stehen Posten des Veranstalters, der Feuerwehr, aber auch der Polizei. Die Rennfahrer werden durch Motorradfahrer der Polizei begleitet, die den fließenden Verkehr warnen oder kurzzeitig stoppen.

Das Fahrerfeld wird während seiner Tour mit Flaggensignalen angekündigt. Etwa zehn Minuten vor der Durchfahrt kommt ein Vorausfahrzeug mit roter Flagge. Daraufhin erfolgt die Sperrung der Straße durch die Posten. Ein mit grüner Flagge bestücktes Fahrzeug signalisiert das Ende des Fahrerfelds. Nach diesem Wagen sind die Strecken wieder für den allgemeinen Fahrzeugverkehr freigegeben.

Schwierig auf den Pass-Straßen

Verkehrsbehinderungen werden heute, Montag, insbesondere am Riedbergpass und auf der B 19 zwischen Immenstadt und Fischen erwartet. Der Pass ist voraussichtlich ab 15.15 Uhr und die B 19 ab etwa 16 Uhr für gut eine halbe Stunde gesperrt. Mit Verkehrsbehinderungen muss an beiden Tagen auch in Sonthofen gerechnet werden. Am Dienstag wird der Jochpass bis zur Ausreise der Fahrer ins Tannheimer Tal ab 11.45 Uhr gesperrt sein.

Für beide Renntage hat die Polizei ein Bürgertelefon mit der Telefonnummer 0831/5917-111 eingerichtet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen