Winterfest
Warten auf neuen Schnee für Schneemann-Wettbewerb

Die Schalungen stehen im Lindenberger Stadtpark schon bereit. Vorbereitungen für das 2. Lindenberger Winterfest. Sieben Bildhauer-Teams sollen am Samstag, 29. Januar, metergroße Skulpturen anfertigen. Ob das Fest wie geplant stattfinden oder um zwei Wochen verschoben wird, entscheidet sich am Montag. «Wir brauchen noch etwas Schnee», sagt City-Manager Bernd Mathieu, der das Fest zusammen mit der Leistungsgemeinschaft organisiert.

Im vergangenen Jahr war das Winterfest erstmals über die Bühne gegangen. Im Stadtpark und der Innenstadt herrschte reges Treiben, die Schneeskulpturen kamen zudem bei der Bevölkerung sehr gut an. Deshalb war es keine große Frage, das Fest erneut zu organisieren. Heuer haben sich sieben Bildhauer-Teams angesagt, eines mehr als im vergangenen Jahr. Sie werden große Skulpturen in Schneequader hauen. Eine davon ist bereits an die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim verkauft worden, berichtet Mathieu. Passt das Wetter, sind die Skulpturen zwei, drei Wochen im Stadtpark zu sehen.

Um die Schneequader herstellen zu können, ist etwas Zeit nötig. Der Bauhof will die Schalungen Anfang kommender Woche füllen. Dafür reicht der vorhandene Schnee aber noch nicht aus. Und eine Anfahrt wäre zu aufwändig. Zudem ist auch in der Stadt mehr Schnee nötig, um das ganze Programm durchziehen zu können. Denn neben den Skulpturen im Stadtpark sollen noch weitere Schneefiguren entstehen. Gastwirte und Einzelhändler sind aufgerufen, welche vor ihren Betrieben zu bauen. Zehn Teilnehmer haben sich bislang gemeldet. Zudem wird es im Stadtpark einen Schneemann-Wettbewerb für Jedermann geben, bei dem als Preis drei Einkaufsgutscheine der Leistungsgemeinschaft winken. Die Lindenberger Geschäftswelt nutzt das Fest zu einem langen Samstag - geöffnet sind die Läden bis 16 Uhr.

Sollte es Anfang kommender Woche nicht genügend Schnee geben, wird das Winterfest verschoben. Als Ausweichtermin - mit gleichem Programm - stehen bereits der 12. und der 19. Februar fest.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen