Special Straßenbauprojekte im Allgäu SPECIAL

Marktoberdorf / Ostallgäu
Warten auf die Umgehung

Auch heuer hat das Staatliche Bauamt rund um Marktoberdorf wieder einige größere Baustellen. Zwar liegt den Straßenbauern aus Kempten der Etat noch nicht vor. Klar ist aber, dass der Ausbau der Staatsstraße von Marktoberdorf nach Seeg bei Lengenwang weiter voran kommen wird. Beschlossene Sache ist auch die Neutrassierung der B16 bei Stötten. Zuversichtlich ist Abteilungsleiter Josef Merk vom Straßenbauamt zudem, dass es heuer noch den Planfeststellungsbeschluss für die Umgehung Marktoberdorf gibt.

Umgehung - Die Umgehung - Marktoberdorf wird in den nächsten Jahren eines der größten Bauprojekte in der Region werden. Wie berichtet soll die B472 östlich von Bertoldshofen in einem Tunnel verschwinden. Die B16 wird aus der Stadt Marktoberdorf heraus verlegt und im Geltnachtal gemeinsam mit der B472 an die Bundesstraße 12 angeschlossen. Nach dem Anhörungsverfahren hat nun das Straßenbauamt mit den Kommunen und dem Kreis offene Fragen geklärt. Merk rechnet damit, dass die Regierung von Schwaben die daraus resultierenden Änderungen nochmal öffentlich auslegen lässt. Wenn sich die Grundbesitzer geäußert haben, hofft er auf den Planfeststellungsbeschluss, also die Baugenehmigung. Merk ist auch zuversichtlich, dass Landwirten, die durch die Trasse Grund verlieren, attraktive Tauschgrundstücke angeboten werden können und Klagen ausbleiben.

Lengenwang Der Ausbau der Staatsstraße Lengenwang-Seeg soll - sobald es die Witterung zulässt - fortgeführt werden. Laut Merk werden die Bagger voraussichtlich nach Ostern anrücken. Auf diesem Abschnitt (Gesamtkosten 2 Millionen Euro) wurden 2009 bereits 0,75 Millionen verbaut. Die Bauarbeiten sollen bis Juli abgeschlossen sein. Probleme gibt es noch bei Hennenschwang mit dem Grunderwerb. Daher sei fraglich, ob diese Maßnahmen komplett verwirklicht wird. Merk verweist auch auf den Neubau des Radwegs von Lengenwang nach Sigratsbold, der 2010 ebenfalls fertig wird. Wann der Abschnitt von Lengenwang bis Balteratsried ausgebaut wird, sei völlig offen. Andere Straßen seien in einem noch schlechteren Zustand.

Stötten 2,3 Kilometer lang ist die Bundesstraße 16 zwischen Stötten und Rieder. Heuer soll der unfallträchtige Süd-Abschnitt neu gebaut und die Linienführung verbessert werden. Dort sei im Unterbau fast keine Substanz mehr vorhanden. Sobald die Straße in Lengenwang fertig ist, werden dort die Baufirmen anrücken - voraussichtlich im August und September. Im Zuge dieser Maßnahmen erhält die Ortsdurchfahrt Rieder zudem Verkehrsinseln und Querungshilfen.

Günzach Der Radweg von Günzach nach Obergünzburg wird nun durchgängig ausgebaut. Die Ausschreibung für den 1,5 Kilometer langen Abschnitt läuft, im Frühjahr, so Merk, könne der Bau erfolgen: «Dann ist Günzach für Radfahrer gut angebunden.»

Bundesstraße12 An der B12 als einer der Hauptverkehrsachsen soll 2010 der Abschnitt südlich Jengen dreispurig ausgebaut werden. Ob sich das verwirklichen lässt, hängt aber von der Mittelfreigabe ab. Welcher Abschnitt danach zur Verbreiterung ansteht, ist laut Merk offen. Ausschlaggebend hierfür seien weitere Verkehrsplanungen in der Region: In Marktoberdorf gibt es Überlegungen für eine weitere B12-Auffahrt bei Geisenhofen an der Kreisstraße von Marktoberdorf über Ruderatshofen nach Kaufbeuren. In Kaufbeuren wird ein zusätzlicher B12-Anschluss für die Gewerbegebiete zwischen Hirschzell und Frankenried diskutiert. (vit)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen