Haushalt
Wangen greift in seinen Sparstrumpf

Kämmerer Stefan Schrode, hat dem Gemeinderat Wangen die wichtigsten Zahlen für den Haushalt 2011 vorgestellt. Im kommenden Jahr wird die 28000 Einwohner zählende Stadt 2,5 Millionen Euro an Krediten aufnehmen und den Schuldenstand auf 8,2 Millionen erhöhen. Die Rücklagen werden ordentlich geschmälert von 5,2 auf 1,2 Millionen Euro. «Das wird ein besonders schwieriges Jahr», prophezeit Oberbürgermeister Michael Lang, zumal gegenüber 2010 rund 2,3 Millionen Euro an Schlüsselzuweisungen fehlen werden, also Zuschüsse des Landes.

Auf der anderen Seite rechnet die Verwaltung mit Einnahmen von 9,5 Millionen Euro aus der Gewerbesteuer. An eine Erhöhung der Gewerbe- und Grundsteuer ist nicht gedacht. Zu den «großen Aufgaben» gehören 2011 die Bauvorhaben Rupert-Neß-Gymnasium, Kindergarten Neuravensburg, das Dorfgemeinschaftshaus Deuchelried mit Ortsverwaltung sowie die Beugebiete Schwarzenbach-Nord, Michael-Grimm-Weg und Erba-Areal.

«Wir haben Prioritäten zu setzen. Und die heißen ganz klar: Schulen und Kindergarten», sagt Lang. Das Zahlenwerk soll im Januar oder Februar verabschiedet werden. (swe)

 

Die Stadt will das Bauvorhaben Erba-Areal angehen. Archivfoto: Matthias Becker

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019