Wald
Wald will mit Geld aus dem Konjunkturpaket die Schule sanieren

Einstimmig hat der Gemeinderat Wald den Haushalt für 2009 und die Finanzplanung bis 2012 beschlossen. Die Zahlen stellte Kämmerer Bernhard Gantner in der Sitzung vor. Ebenso einstimmig sprach sich das Gremium dafür aus, dass die Gemeinde im Konjunkturpaket II den Antrag auf Förderung der energetischen Sanierung für die Walder Grundschule stellt.

Auf Vorschlag von Bürgermeister Josef Ampßler war dieser Tagesordnungspunkt zusätzlich aufgenommen worden. Denn das Schulgebäude ist nach seiner Aussage geradezu prädestiniert für eine Förderung aus dem Konjunkturpaket. Auch dass bisher noch nie Beträge für eine Sanierung des alten Gebäudes im Haushalt ausgewiesen worden sind, sei eine Voraussetzung für eine Förderung aus diesem Topf.

Für die Gemeinde sei bisher eine Sanierung der Schule zu teuer gewesen. Mit der 87,5-prozentigen Förderung aus dem Programm hätte Wald die Chance, die Arbeiten durchführen zu können. Bis Ende April würden alle Gemeinden benachrichtigt, die in den Genuss der Förderung kommen. Einstimmig sprach sich der Gemeinderat dafür aus, den Antrag zu stellen.

Wie Kämmerer Gantner vortrug, wird der Verwaltungshaushalt heuer mit 877000 Euro und damit um 74000 Euro niedriger als im Vorjahr abschließen. Hauptgrund dafür sei der Einbruch bei der Gewerbesteuer. Außerdem erhalte die Gemeinde weniger Schlüsselzuweisungen als 2008. Sie müsse auch rund 46000 Euro mehr Kreisumlage als im Vorjahr bezahlen. Damit verbleiben nur noch 21000 Euro als Zuführung vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt, der mit 259000 Euro abschließen wird.

Für die Gemeinde errechnet sich eine Steuerkraftmesszahl von 499,72 Euro pro Einwohner, was dem Landesdurchschnitt für vergleichbare Gemeinden von 512 Euro pro Einwohner recht nahe kommt. Gantner zeigte auf, dass die Abwasserbeseitigungsanlage und das Bestattungswesen kostendeckend arbeiten. Außerdem hat der Wasserbeschaffungsverband 2008 die bisher gemeindliche Wasserversorgung der Ortsteile Barnstein, Bergers und Herings übernommen.

In der Gemeinderatssitzung gab Bürgermeister Josef Ampßler noch bekannt, dass am Montag, 16. März, um 20 Uhr im Landgasthof Berghof die diesjährige Bürgerversammlung stattfindet.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019