Wahlen
Wahlkampf in Kaufbeuren: Sechs Wochen langen buhlen die Parteien mit Plakaten um die Gunst der Burger

Da im September sowohl der Bundestag als auch der Land- und Bezirkstag gewählt werden, erfordert es einige Aufmerksamkeit, um sich im Plakatedschungel zurechtzufinden. Die Allgäuer Zeitung hat sich die Werbung mal etwas Genauer angesehen und interessante Entdeckungen gemacht. So scheint die CSU - zumindest momentan - mehr auf Personen als auf Aussagen zu setzen. Vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer angefangen, lachen den Kaufbeurern bunt gemischt die Kandidaten an.

Geschickt drapiert

Die Grünen halten sich mit den Kandidaten (noch) zurück. Auf ihren Plakaten prangen freche Kinder ('Ich sag: Hello Kita. Und Du?') und sogar ein grinsendes Schwein ('Schnauze voll von Antibiotika.'). Dass beide weder auf der Liste noch direkt kandidieren, dürfte auch dem flüchtig Interessierten schnell klar sein.

Mehr zu den Plakaten in Kaufbeuren, dazu einen Infokasten zu den gesetzlichen Vorgaben für Wahlplakate finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 08.08.2013 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen