Olympia
Vorsitzender des TV Memmingen zur Olympia-Vergabe

«Aus meiner Sicht ist das schade»: Kurz nachdem gestern Nachmittag der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Jacques Rogge, bekannt gegeben hatte, dass die Olympischen Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang ausgetragen werden, äußerte sich Manfred Schilder, der Vorsitzende des TV Memmingen, gegenüber unserer Zeitung zur IOC-Entscheidung. Er hätte es << sehr begrüßt, wenn die Spiele nach München, respektive Garmisch vergeben worden wären >>, meinte Schilder. München habe bereits in der Vergangenheit unter Beweis gestellt, << dass es solche Großveranstaltungen meistern kann >>. Mit Südkorea verbinde er << alles andere als Wintersport >>; er gehe aber davon aus, << dass das Internationale Olympische Komitee sich seine Entscheidung gut überlegt hat >>.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen