Sechtklässler
Vorlesewettbewerb: Matthias Müller aus Memmingen gewinnt bayerischen Landesentscheid

Matthias Müller aus Memmingen hat den Landesentscheid beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels in Donauwörth gewonnen. Damit hat der Sechstklässler des Memminger Bernhard-Strigel-Gymnasiums das Ticket für den Bundesentscheid am 22. Juni in Frankfurt gelöst und sich gegen 14 Mitstreiter durchgesetzt. Matthias gesamte Klasse war als Unterstützung mitgereist.

Als Erstes wurde von jedem der 15 Finalisten eine drei Minuten lange Passage aus ihrem selbst ausgewählten Lieblingsbuch vorgetragen. Im zweiten Durchgang stand ein Fremdtext an. Dabei galt es für die Mädchen und Buben, nicht nur die eigene Nervosität in den Griff zu bekommen, sondern rhetorische Kompetenz zu zeigen und die Erzählung so vorzutragen, dass das Publikum gefesselt ist.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ