Vorfreude auf den Hochsommer

Ostallgäu/Pfuhl | ses | Wie wird das Wetter zum Tänzelfest? Scheint während meines Urlaubs die Sonne? Wie sieht es mit der Regenwahrscheinlichkeit bei unserer Hochzeit aus? Wird Weihnachten auch heuer wieder weiß? Der gebürtige Kaufbeurer Peter Scheidl bekommt jede Menge Briefe und alle wollen nur das Eine: eine Wetterprognose. Auch im Ostallgäu ist der mittlerweile in Pfuhl bei Neu-Ulm lebende Wetterprophet gefragt. Immer wieder wird er zu Vorträgen eingeladen, fast 500 Kopien seiner Vorhersagen landen in der Region zwischen Buchloe und Füssen.

Grundlage Bauernregeln

Seit 15 Jahren erstellt der 66-Jährige eine Wetterprognose für das ganze Jahr. Satellitenbilder braucht er dazu nicht. Seine Grundlage sind alte Bauernregeln (siehe Info-Box). Und seine Erfolgsquote ist beachtlich. Im vergangenen Jahr trafen rund 92 Prozent seiner Vorhersagen auch tatsächlich ein. Etwa der sonnig-warme April, ein August ohne Hochsommer und kaum Schnee zu Weihnachten und Silvester.

Aus seiner Prognose für das Jahr 2008 ragt vor allem eines heraus: ein sonniger und heißer August. Hier einige Auszüge:

» Januar: Ab Mitte des Monats wird es sonnig, aber auch kälter. Schnee fällt jedoch keiner.

» Februar: Bis über Aschermittwoch hinaus bleibt es heiter bis wolkig. Ab 19. kommt der Winter mit Schnee und Kälte zurück.

» März: Zunächst wechselhaft. Am Palmsonntag ist es noch trocken, bis Ostermontag regieren Sonne, Schneeregen und Wind.

» April: Der Monat beginnt trübe. Und auch zwischen 19. und 23. überwiegt der Regen. Erst Ende April wird es wieder trockener.

» Mai: Ein Wonnemonat mit viel Sonne. Regen und Wind gibt es erst ab Fronleichnam (22.).

» Juni: Anfangs noch Regen, dann wird es zwar heiter, doch ab 12. stellt sich die Schafskälte ein. Dafür wird es zwischen 13. und 16. wieder sonnig - allerdings mit den ersten Gewittern.

» Juli: Zunächst sonnig, ab 7. jedoch wolkig. Trotz Gewitterneigung ist es sommerlich warm. Am 26. beginnt der Hochsommer.

» August: Es bleibt hochsommerlich.

» September: Er beginnt windig, kalt und nass. Der Altweibersommer ist kurz, denn bereits ab 26. wird es wieder kälter.

» Oktober: Die ersten Tage sind herbstlich. Ab 13. wird es wieder sonnig, aber auch kälter.

» November: Bis 6. bleibt es sonnig. Dann beginnen aber die trüben Novembertage mit Niederschlag. Es wird ungemütlich und winterlich.

» Dezember: Der Monat beginnt durchwachsen. Ab 21. kommen Niederschläge, die je nach Höhenlage entweder als Regen oder Schnee fallen. So bleibt das Wetter auch bis zu den Feiertagen.

Prognose Wer Scheidls Vorhersage für 2008 wünscht, schickt einen normal frankierten Rückumschlag an Peter Scheidl, Veilchenweg 14 in 89233 Neu-Ulm/Pfuhl.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019