Kaufbeuren
Vor dem Kadi: Ex-Mann angeschwärzt

1200 Euro muss eine 39-Jährige zahlen, weil sie nach Ansicht des Kaufbeurer Amtsgerichtes ihren Ex-Mann verleumdet hatte. Angeblich habe dieser sie verprügelt. Auslöser war ein Streit über das Besuchsrecht des Mannes bei seinen beiden Kindern. Dabei kam es im September vergangenen Jahres zwischen den Ex-Eheleuten offenbar zu einem Gerangel, bei dem die Frau eine Treppe hinunter fiel.

Wenige Tage später rief sie beim damaligen Vorgesetzten ihres Ex-Mannes, ein Polizist, an und behauptete, sie sei geschlagen worden. In denselben Zeitraum fiel eine schriftliche Bezichtigung gegenüber einem oberbayerischen Familiengericht, bei dem damals ein Verfahren zum Umgangsrecht anhängig war. In diesem Schreiben hatte die Angeklagte erklärt, ihr Ex-Mann habe sie verprügelt. Dies wurde aber so seitens des Gerichtes nicht gesehen. Als die 39-Jährige daraufhin wegen Verleumdung einen Strafbefehl über 30 Tagessätze zu je 40 Euro erhielt, legte sie zunächst Einspruch ein - den sie aber vor Gericht wieder zurückzog.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen