Sonthofen
Von Vivaldis Jahreszeiten bis Smetanas Moldau

Ihr 60-jähriges Bestehen feiert die Sonthofer Gesellschaft «Freunde der Musik» im nächsten Jahr. Und dieser runde Geburtstag spiegelt sich auch im Jahresprogramm 2010 wider, das mit gleich drei sinfonischen Programmen aufwartet. Und auch ansonsten stehen festliche Klänge im Mittelpunkt. Die Meisterkonzerte in der Übersicht:

l Acht Bläsersolisten des renommierten Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks eröffnen die Konzertreihe am Samstag, 9. Januar, 18 Uhr, im Fischinger Kurhaus Fiskina, unterstützt von Kontrabassist Philipp Stubenrausch. Sie spielen Oktette von Ludwig van Beethoven, Franz Krommer und Gideon Klein sowie die Serenade c-Moll KV 388 von Wolfgang Amadeus Mozart.

l Friedrich Smetanas Zyklus «Mein Vaterland», der unter anderem die berühmte Tondichtung «Die Moldau» enthält, erklingt am Donnerstag, 4. März, 20 Uhr, im Immenstädter Hofgarten. Leo Svárovsk leitet die Stuttgarter Philharmoniker.

l Der junge britische Pianist Benjamin Grosvenor stellt sich am Sonntag, 7. März, 18 Uhr, im Fischinger Kurhaus Fiskina vor. Im Mittelpunkt des Klavierabends stehen das Scherzo cis-Moll von Frédéric Chopin, die Sonate h-Moll von Franz Liszt und der Zyklus «Gaspard de la nuit» (Schatzmeister der Nacht) von Maurice Ravel.

l Antonio Vivaldis Violinkonzert-Zyklus «Die vier Jahreszeiten» ist am Sonntag, 18. April, 18 Uhr, im Sonthofer Hotel Allgäu-Stern zu hören. Die junge amerikanische Geigerin Tamaki Kawakubo, Gewinnerin des Pablo-de-Sarasate-Wettbewerbs 2001, wird von der Sinfonia Varsovia begleitet. Das polnische Kammerorchester spielt außerdem Werke von Telemann, Händel und Johann Sebastian Bach (Drittes Brandenburgisches Konzert).

l Die Lebensfreude Lateinamerikas beschwört das Ensemble Ambar mit drei kolumbianischen Musikern und einem russischen Geiger am Samstag, 8. Mai, 18 Uhr, im Fischinger Kurhaus Fiskina.

l Karl Gogl, Vorsitzender der Sonthofer Gesellschaft «Freunde der Musik», tritt beim Festkonzert am Samstag, 2. Oktober, 18 Uhr, im Fischinger Kurhaus Fiskina ans Dirigentenpult. Er leitet das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim bei Mendelssohns Hebriden-Ouvertüre und Joseph Haydns Sinfonie Nr. 86. Der renommierte amerikanische Pianist Peter Orth ist der Solist in Beethovens Drittem Klavierkonzert.

l Das traditionsreiche Kodály-Quartett beendet die Reihe am Sonntag, 14. November, 18 Uhr, im Sonthofer Hotel Allgäu-Stern mit Streichquartetten von Joseph Haydn (op. 74/3 «Reiter»), Béla Bartók (Nr. 5) und Zoltán Kodály (op. 10).

Jahreskarten gibt es bei Gerlind Waltenberger, Telefon 08321/87640, Karten für einzelne Konzerte bei Bücher Greindl, Sonthofen, Telefon 08321/26160.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019