Rettenberg / Tannheimer Tal
«Von meinem Erfolg bin ich selbst überrascht»

Der erste Sieger des 130 Kilometer Rennrad-Marathons im Tannheimer Tal kommt aus Rettenberg und heißt Andreas Prokop. Der 23-jährige Hobbyradler hatte mit einer Zeit von 3:19:01 Stunden die Nase beim Fotofinish vorn und war am Ende selbst überrascht von seinem Erfolg. Überschattet wurde das Rennen vom tragischen Tod eines Teilnehmer, der am Hahntennjoch plötzlich vom Rad fiel und, so der Veranstalter, trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen später im Krankenhaus verstarb.

Glückwunsch Herr Prokop, aber zuerst einmal die Frage: Haben Sie von dem Unglück des 45-jährigen Baden-Württembergers etwas mitbekommen und wie haben Sie das Rennen erlebt?

Andreas Prokop: Von dem Todesfall habe ich gar nichts mitbekommen. Ich habe erst am nächsten Tag davon im Internet gelesen. Klar, es war anstrengend. Ich war beim Start hinten dran und hab dann allmählich das Feld von hinten aufgerollt. Beim letzten Anstieg hatte ich dann Kontakt zur Spitzengruppe. Bis 300 Meter vor dem Ziel hatte ich mir sogar einen Vorsprung herausgearbeitet, doch zum Schluss musste dann doch das Zielfoto entscheiden.

Sie hatten die Nase am Schluss dann doch vorne. Wussten Sie sofort nach dem Rennen, dass Sie gewonnen haben?

Prokop: Nein, ich war erst mal total platt und habe mir erst mal was zu essen besorgt. Erst danach habe ich das Video vom Zielsprint gesehen und erfahren, dass ich Erster bin.

War das Ihr erster Sieg?

Prokop: Ja, ich habe zwar schon vier Marathonrennen hinter mir, aber gewonnen habe ich bisher noch nie.

Also kam der Sieg überraschend?

Prokop: Total. Ich bin ja nur Hobbyradler und habe nie damit gerechnet. Als ich abgestiegen bin, war es wirklich ein tolles Gefühl. Zugegeben, ich habe mich im Flachen schon gefragt, wann es denn endlich bergauf geht. Das liegt mir eher und macht mehr Spaß.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ