Allgäu
Von «Kreisleriana» bis zu «Des Knaben Wunderhorn»

Die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg eröffnet das Klassikfestival am Freitag, 30. Juli, in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist mit Klarinettenkonzerten von Mozart und Weber (B-Dur nach dem Quintett op. 34). Solist ist Fabio di Càsola, Dirigent Juri Gilbo. Spätromantische Werke von Borodin, Elgar und Sulchan Zinzadze runden das Programm ab.

«Felix und Fanny auf Reisen» lautet der Titel eines Musiktheaters für Kinder über die Mendelssohn-Geschwister am Samstag, 31. Juli, um 17 Uhr im Oberstdorf-Haus.

Cellokonzerte von Haydn (C-Dur) und Boccherini (Nr. 2, D-Dur) interpretiert Claudio Bohórquez am Sonntag, 1. August, in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Begleitet wird der südamerikanische Cellist vom Württembergischebn Kammerorchester Heilbronn unter der Leitung von Ruben Gazarian. Es spielt außerdem Werke von Janáek und Tschaikowski.

Das «musikalische Kleeblatt Robert und Clara (Schumann) sowie Johannes (Brahms) stellen das Trio Opus 8 und der Schauspieler Peter Fricke bei «Musik und Wort» am Montag, 2. August, im Oberstdorf-Haus vor. Im Mittelpunkt stehen Ausschnitte aus Klaviertrios der drei Tonsetzer sowie Briefe, Gedichte und Dokumente.

«À Paris» lautet das Motto bei der Serenade des Schweizer Oktetts auf dem Nebelhorn am Dienstag, 3. August, um 19 Uhr. Das Programm kombiniert französische Chansons mit Werken großer Meister wie Saint-Saëns, Fauré, Debussy, Ravel.

Die Dozenten der Meisterkurse zeigen ihr Können bei Werken von Beethoven bis Hindemith am Donnerstag, 5. August, in der Christuskirche.

Pianist Alexander Schimpf stellt sich beim Forum junger Preisträger am Sonntag, 8. August, in der Christuskirche vor: Er spielt eine Romanze von Clara Schumann, die «Kreisleriana» von Robert Schumann und die 24 Préludes op. 28 von Chopin.

Mozarts Violinkonzert D-Dur (KV 218) und Schuberts Sinfonie B-Dur (D 485) stehen im Mittelpunkt des Orchesterkonzerts mit Meisterkursteilnehmern am Montag, 16. August, in der Kirche St. Johannes Baptist (am Tag zuvor auch im Kaisersaal Ottobeuren, am Tag danach in der Stadthalle Wangen). Solistin ist Je Hye Lee, Dirigent Patrick Strub.

Den argentinischen Meistern Astor Piazzolla und Osvaldo Pugliese widmet sich das Cuarteto Sol-Tango am Dienstag, 17. August, um 19 Uhr im Oberstdorf-Haus.

Die Sopranistin Ruth Ziesak ist der Gaststar des Schlusskonzertes am Donnerstag, 19. August, im Oberstdorf-Haus. Sie singt Lieder aus «Des Knaben Wunderhorn» und die 4. Sinfonie von Gustav Mahler. Das Internationale Sinfonieorchester unter der Leitung von Ariel Zuckermann spielt außerdem noch den Satz «Blumine», ursprünglich für die 1.

Sinfonie vorgesehen und später von Mahler gestrichen. (kls)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen