Wertach
Von Kinderkrippe bis Ortsdurchfahrt

Bei der diesjährigen Klausurtagung versuchte der Marktgemeinderat Wertach wieder, den Spagat zu schaffen zwischen Haushaltskonsolidierung mit Schuldenabbau einerseits und der Entscheidung über notwendige Investitionen andererseits. So ist vorgesehen, den Schuldenstand im Haushalt von 6,01 Millionen Euro auf 5,59 Millionen Euro zu reduzieren. Die Schulden belasten den gemeindlichen Verwaltungshaushalt mit rund 258000 Euro und den Vermögenshaushalt mit Tilgungsleistungen in Höhe von 547000 Euro.

Nachdem die neue Umgehung seit November 2008 befahren werden kann, kommt der Umgestaltung der Ortsdurchfahrt große Bedeutung zu. Der Markt hofft hier auf Zuschüsse aus dem Städtebauförderungsprogramm, mit dessen Hilfe weitere Projekte verwirklicht werden sollen - zum Beispiel die Umsetzung eines Energiekonzepts, eines Einzelhandelskonzepts und eines neuen Tourismusleitbildes. Die hierfür erforderlichen Kosten für nötige Planungen (40000 Euro) sind im Haushalt ebenso veranschlagt wie erste Teilbeträge zur Umsetzung erster Gestaltungsmaßnahmen, etwa im Bereich des Gehwegs bei der Kirche (insgesamt angesetzt 150000 Euro). Für die Umgehung wurden von den veranschlagten Gesamtkosten von 6,5 Millionen Euro bereits 5,99 Millionen verbaut, wobei auch schon 4,95 Millionen an Zuschüssen und Beteiligungen Dritter eingegangen sind. Für die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan sind heuer 104000 Euro vorgesehen.

Weiteres Thema ist in Wertach der Ausbau der inzwischen provisorisch eingerichteten Kinderkrippe, wofür 200000 Euro angesetzt wurden und man auf eine Förderung hofft. Für die Sanierung des Kanalnetzes und die Wasserversorgung werden heuer voraussichtlich Mittel in Höhe von rund 315000 Euro bereitgestellt.

Als Ergebnis der Klausurtagung kann festgehalten werden, dass die vorgelegten teils vorläufigen Zahlen von der Kämmerei nochmal zu überrechnen sind. Einigkeit besteht darin, dass man beim diesjährigen Haushalt nochmal «mit einem blauen Auge» davongekommen sei und im Hinblick auf die kommenden schwierigeren Jahre nur mit Maßhalten die Lage meistern kann.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020