Buchenberg
Von der Willibald-Loipe in den Weltcup

Als Langlauf-Trainer Ferdl Bär (57) gestern aus dem Fenster schaute, überkam ihn die Enttäuschung. Der Regen schmolz die letzten Schneereste im knapp 900 Meter hoch gelegenen Buchenberg dahin. Ausgerechnet jetzt! Wo sich alle 58 Wettkampf-Langläufer des TSV Buchenberg am liebsten sofort in «ihre» geliebte Willibald-Loipe (offiziell Rhein-Donau-Loipe genannt) stürzen wollten.

Spätestens seit dem Wochenende herrscht Euphorie bei den Buchenbergern: Zum ersten Mal machte eine Läuferin aus dem knapp 4000-Einwohner Ort im Weltcup von sich Reden. Die 18-jährige Hanna Kolb belegte beim Sprint-Weltcup in Düsseldorf auf Anhieb Platz elf. Damit war sie beste Deutsche und schaffte sogar den ersten Teil der Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver. Mit einem weiteren Platz unter den 15 Besten wäre die Gymnasiastin in zwei Monaten in Kanada wohl mit von der Partie.

«Das ist der Wahnsinn»

«Das ist der Wahnsinn, dass die Hanna gleich so eingeschlagen hat», freut sich Ferdl Bär mit seinem ehemaligen Schützling. Für den Kreuzthaler ist der Erfolg auch die Bestätigung seiner eigenen Arbeit. Seit nunmehr 25 Jahren päppelt er den Nachwuchs beim TSV Buchenberg auf.

Vor fünf Jahren kam Hanna Kolb in seine Trainingsgruppe. Damals spielte sie noch Handball beim TV Waltenhofen. Doch schon bald konzentrierte sie sich ausschließlich auf die Loipe.

«Ihr Talent war nicht zu übersehen», sagt Bär. «Selbst bei einem Massenstart war sie immer cool und locker. Von Nervosität keine Spur.» So unbekümmert startete die Allgäuerin, die heuer bei der Junioren-WM in Frankreich Bronze mit der Staffel holte, auch beim Sprint-Weltcup.

«Das war einfach nur genial. Die vielen Fans, das ganze Drumherum. Ich kenne das ja alles nur aus dem Fernseher», freute sich Kolb im Ziel. Als Elfte hat sie selbst Bundestrainer Jochen Behle überrascht: «Das hat sie hervorragend gemacht. Sie steht technisch super auf dem Ski und kam deshalb mit den nicht ganz einfachen Bedingungen gut zurecht.

Sie wird deshalb auch kommende Woche beim Weltcup in Davos ihre Chance erhalten», kündigte er an.

Das Ergebnis wird Bär wohl aufmerksam im Video-Text nachlesen. Denn auch er ist mit seiner Buchenberger Nachwuchsmannschaft auf Reisen. Mit den 16 Besten reist er zum Training ins schneesichere Livigno/Italien. Für die Jüngeren im Team beginnt dann in zwei Wochen das erste Rennen im Schülerup in Oberwiesenthal (Sachsen).

In der Abteilung hat sich unter «Chef» Dietmar Wolz in den letzten Jahren viel getan. Buchenberg hat sich im nördlichen Landkreis zum Zentrum für Langlauf etabliert. «Zu uns kommen Kinder aus Kempten, Wiggensbach oder Obergünzburg», berichtet Bär, der sich als moderner Trainer versteht. «Mit der alten Schleifer-Schule kommst du bei der Jugend nicht weit.

Das Wichtigste ist der Spaß. Den haben wir auch im Sommer, zum Beispiel bei gemeinsamen Bergtouren», so der Forstarbeiter, der die Jugendlichen auch für die Natur begeistern will.

Als Einzelkämpfer sieht sich Bär nicht. Lieber schon schwärmt er von einem «tollen Trainer-Team» beim TSV (siehe Infokasten). Zu diesem zählt auch der frühere Berglauf-Weltmeister Helmut Schießl (37), der für Erwachsene einen Kurs anbietet und damit die Langlauf-Begeisterung weiter ankurbelt.

Gut möglich, dass neben Kolb bald weitere Talente aus Buchenberg von sich reden machen. 30 Kinder besuchen die Gruppe für die Jüngsten.

Mit Alexander Wolz (18), Florian Eberspacher (17) und Kathrin Schratt (15) steht zudem ein Trio bereit, das auf nationaler Ebene in ihren Altersklassen schon vorne mitmischte - und den nächsten Schneefall kaum erwarten kann.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019