Lindenberg
Vom Vegetarier zum Meisterboxer

Männer auf der Flucht vor vegetarisch kochenden Frauen machen sich immer gut. So auch im Schwank «Der Meisterboxer» von Otto Schwartz und Carl Mathern, den die Akteure des Lindenberger Volkstheaters mit viel Spielwitz auf die Bühne brachten.

Der «Löwen»-Saal war bei der Premiere zwar nur gut zur Hälfte gefüllt. Aber wer hier war, konnte sich ordentlich amüsieren. Über die Finten und Fehlschläge des Marmeladenfabrikanten und selbst ernannten «Meisterboxers» Friedrich Breitenbach, den Richard Pissors mit viel Elan und heißem Siegerkostüm in Szene setzte. Über Breitenbachs lange gutgläubige Ehefrau Adelheid, die Andrea Egerer - trotz gebrochenen Mittelfußes - mit Schmackes verkörperte.

Urkomisch Armin Schmid in der Rolle des Kanzleirats Tobias Wipperling, der sich im wahrsten Sinne des Wortes von seiner allmächtigen Ehefrau Amalie (Heike Arnold-Schmieder) freischwimmen muss.

Wenn Männer auf fleischlos gesetzt werden, braucht es gute Freunde, die auf Auswege aus dem Grünkern-Dilemma sinnen. Als solcher zeigte sich Leander Mikschl, der Breitenbachs Teilhaber Hugo Hecht spielte.

Julia Sinds schien der Part des italienischen Temperamentbolzens auf den Leib geschneidert. Sie fegte als Tänzerin Coletta Corolani über die Bühne und sorgte für ein heftiges Verwirrspiel im Marmeladen-Clan und im Herzen von Breitenbach-Sohn Fritz (Michael Rogg). Zuckersüß kam Breitenbach-Tochter Lotte (Marion Mollet) daher. Was auch einen echten Meisterboxer (namensgleich mit dem Papa) umhauen kann. Olaf Fabert verlieh diesem Farbe und Fäuste.

Das Ensemble auf der prächtig ausgestatteten Bühne komplett machte das brave Hausmädchen Rosa (Lisa Weidhofer). Wie das muntere Spiel um Ehe- und andere Ringe ausging, wird natürlich nicht verraten. Nur soviel: Für die Akteure und Spielleiter Helmut Reithmeier gab es bei der Premiere großen Applaus.

Weitere Aufführungen des Schwanks «Der Meisterboxer» finden am 23., 24. und 25. April im «Löwen»-Saal in Lindenberg statt, jeweils um 20 Uhr.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen