Wettbewerb
Vier Kapellen treten beim „Grand Prix der Blasmusik“ am Sonntag in Kempten gegeneinander an

Drei Stunden lang böhmische Blasmusik auf hohem Niveau – das gibt es am kommenden Sonntag in der Big Box Allgäu in Kempten. Vier Kapellen spielen bei der zweiten Auflage des „Grand Prix der Blasmusik“ um den Sieg: Fihuspa (Schweiz), Southbrass (Südtirol), Alpenwind (Österreich) sowie Michael Maier & seine Blasmusikanten (Deutschland).

Sie haben sich bei regionalen Ausscheidungen fürs Finale qualifiziert. Er habe keinen Favoriten, sagt Georg Ried, Mit-Initiator und Moderator des musikalischen Wettstreits. Eines sei jedoch sicher: „Wer gewinnen will, muss perfekt spielen.“

Mehr über den Wettbewerb erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 07.11.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019