Kempten
Vier Charakterköpfe

Auch diese «Sonntagsmusik» der Dozenten des Oberstdorfer Musiksommers im Kemptener Fürstensaal hat schon Tradition. Freilich noch nicht ganz so viel, wie vor knapp 200 Jahren die beliebten «Sonntagsmusiken» der Familie Mendelssohn in ihrem Berliner Gartenhaus hatten, wo jenes zauberhaft duftige Streicher-Oktett des erst 16-jährigen Felix zum ersten Mal erklang.

Im - allerdings nobler stuckverzierten - Fürstensaal ergänzten als Junge-Elite-Gäste die Geigerinnen Carolina Kurkowski Perez und Franziska Hölscher sowie Barbara Buntrock (Viola) in feiner Abstimmung den Dozenten-Stamm zum Oktett. Die Stimmführung bei diesem Geniestreich Mendelssohns, dessen ätherischer Leichtigkeit selbst Handy-Klingelton-Verschleiß bisher nichts anhaben konnte, hatte Eckhard Fischer. Zusammen mit dem Pianisten Konrad Elser und Stephan Forck am Cello eröffnete Fischer die Dozenten-Matinee mit Joseph Haydns rasant-effektvollem «Zigeuner-Trio».

Vom Lockenkopf zur Liszt-Mähne

Beim Mittelstück dieser Sonntagsmusik jedoch erlebten die 250 Besucher - optisch und akustisch - vier unterschiedliche Künstler und vier grundverschiedene Arten des Musikmachens: Die immer fröhlich-beschwingt wirkende Elisabeth Weber an der Violine (der Lockenkopf), die meist streng-ernst blickende Bratschistin Barbara Westphal (der Pagenkopf), der großväterlich-sorgsam und doch leidenschaftlich musizierende Cello-Professor Peter Buck (der Silber-Graukopf) und der wendig-agile, souveräne Tastenlöwe Konrad Elser (mit frisch geföhnter, schulterlanger Liszt-Mähne).

Wie herrlich lebendig diese vier so unterschiedlichen Kammermusik-Profis zusammen spielen, das zeigten sie beim Klavierquartett f-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy. Sogar das mittägliche Glockenläuten der nahen Lorenzkirche wagte solch stimmiges Musizieren nicht zu stören: Mit dem letzten Haydn-Akkord setzte es ein, und sekundengenau vor dem Auftakt zu Mendelssohn war Schluss.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen