Prozess
Viele Unklarheiten bei Verhandlung um Kindesmissbrauch am Amtsgericht Memmingen

Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, musste die Polizei nach Aussage eines Kripobeamten 'am untersten Rand der Gesellschaft' ermitteln. Klären ließ sich der Sachverhalt in einem Fall von mutmaßlichem sexuellen Missbrauch eines fünfjährigen Mädchens dabei bisher nicht.

Des Missbrauchs angeklagt ist ein Frührentner aus einem Ort in der Verwaltungsgemeinschaft Babenhausen. Das Jugendschöffengericht am Amtsgericht Memmingen setzte seine Hauptverhandlung erst einmal aus und lässt die Polizei nun im Umfeld des Angeklagten weitere Ermittlungen anstellen.

Danach soll ein Gutachter feststellen, ob der Angeklagte zur Tatzeit und zum Zeitpunkt seiner Selbstanzeige schuldfähig war. Dem heute neunjährigen Mädchen soll eine Aussage vor Gericht nach Möglichkeit erspart bleiben.

'Wenn Sie es waren, wandern Sie in Haft', eröffnete der Vorsitzende Richter Markus Veit dem Frührentner. Der allerdings will keinerlei Erinnerung mehr haben.

Den ganzen Bericht zum Prozess am Jugendschöffengericht in Memmingen finden Sie in der Memminger Zeitung vom 07.06.2013 (Seite 27).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen