Polizei
Viel zu tun für Kemptener Polizei und Rettungsdienst in der Silvesternacht

Es ist eine Nacht im Nebel - und der Rauch der Raketen und Böller tut sein Übriges: ein trüber Silvesterhimmel über Kempten. Während die einen bei Sekt und Chips aufs neue Jahr anstießen, verlief der 'Rutsch' nicht für alle glimpflich - womit es einiges zu tun gab für die, die auch an Silvester arbeiten müssen: Rettungsdienste und Polizei.

Generell wählen in Silvesternächten etwa doppelt so viele Menschen wie sonst den Notruf. Der Jahreswechsel im Überblick: Eifersucht 1,7 Promille im Blut und Streit um eine Frau. Vor einer Diskothek ist ein 21-Jähriger handgreiflich geworden.

Was das neue Jahr für Kemptens Polizei bereithielt, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 02.01.2015 (Seite 23).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen