Nach dem Feuerwerk
Viel Müll, viel Arbeit: Der Kemptener Bauhof war nach Silvester im Aufräum-Einsatz

Ausgebrannte Raketen, Verpackungsmüll, leere Feuerwerksbatterien – so schön, bunt und viel dieses Jahr an Silvester geschossen wurde, so aufwendig war in den Tagen darauf das Aufräumen. Der komplette Bauhof war auf den Beinen und auch Privatleute mussten wohl oder übel mit anpacken.

Viele Kemptener hatten heuer den gleichen Eindruck: An Silvester wurde viel mehr geschossen als sonst. So zum Beispiel am Residenzplatz, in Sankt Mang oder auf dem Mariaberg.

Und viel schießen heißt gleichzeitig eben auch: viel Müll. Den muss, zumindest auf öffentlichen Straßen und Plätzen, der Bauhof beseitigen. 'Heute sind alle unsere Mitarbeiter im Einsatz', sagte Alfred Gaupp von der Sachgebietsleitung Straßenunterhalt am Montag. Viel mehr Angestellte als an einem gewöhnlichen Montag seien es, die in der Stadt für Ordnung sorgen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 03.01.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen