Kempten
Viel Lob für den Veranstalter

Im vergangenen Jahr regnete es in Strömen beim Turnier der Stockschützen im Rahmen der sportlichen Veranstaltungen bei der Allgäuer Festwoche. Heuer hatte der Veranstalter EV Kempten keine Angst vor Niederschlägen, aber 30 Grad im Schatten waren für ein fast siebenstündiges Turnier doch recht anstrengend für die Sportler. Da suchten sich sogar die Fans schattige Plätze. Es ging wieder um den Ehrenpokal der Stadt Kempten. 2008 hatte die Landesauswahl Bayern-Hessen gewonnen. 2009 sicherte sich Obermiethnach die Trophäe.

Auch in diesem Jahr war der Titelverteidiger Bayern-Hessen nahe dran am Sieg. Im letzten Spiel gab es aber eine Niederlage gegen den TSV Betzigau und dadurch war nur noch der zweite Platz möglich. Von der Betzigauer Schützenhilfe profitierte der WSV Obermiethnach aus Niederbayern, der den Pokal in Empfang nahm.

Bei der Siegerehrung überbrachte der neue Kemptener Sportbeauftragte Franz Mayr die Grüße der Stadt und lobte den Ausrichter für die langjährige Veranstaltung des Turniers. Auch Manfred Eiermann vom BLSV war voll des Lobes.

EV Kempten spielt munter mit

Der Gastgeber EV Kempten (Erwin Kahn, Hans Kurijec, Michael Fink und Matthias Hagspiel) spielte munter mit. Er verloren zwar das erste Spiel gegen Bad Wörishofen mit 8:14, aber dann lief es besser. Gegen Fischen (19:3) und Betzigau (16:6) wurde gewonnen. Auch Buchenberg musste beide Punkte an Kempten abtreten. Zu diesem Zeitpunkt stand der EVK auf Platz zwei.

Gegen den späteren Pokalsieger Obermiethnach gab es ein Remis (15:15). Auch Wildpoldsried wurde von Kempten besiegt (19:13). Gegen Heising hieß es nach der sechsten Kehre 13:13. Mit 25:3 wurde auch Füssen ein gewaltiger Dämpfer versetzt. Dann gab es gegen Sonthofen ein Unentschieden (13:13). Noch war Kempten Sechster.

Dann unterlag der Gastgeber Götzis-Pfanner (Österreich) 3:22. Von nun an war ein zusätzlicher Gegner angetreten: die Affenhitze. Und prompt verlor Kempten gegen Böblingen 12:22, Bayern-Hessen 11:13 und Kleinwalsertal (Österreich) mit 12:22. Das letzte Spiel wurde dann gegen Basel (Schweiz) mit 16:14 gewonnen. Damit hatte Kempten mit 15:13 und der Stocknote 1,127 Platz sieben erreicht. Mit dieser Platzierung konnten die Allgäuer leben. Mit einem stimmgewaltigen «Stock Heil» wurde das Turnier beendet.

Endstand: 1. WSV Obermiethnach 23:5, 2. Auswahl Bayern-Hessen 22:8, 3. SSC Sonthofen 20:8, 4. ESC Bad Wörishofen 19:9, 5. ESC Götzis Pfanner 19:9, 6. SV Böblingen 17:11, 7. EV Kempten 15:13, 8. TSV Betzigau 13:15, 9. ESC beider Basel 2:16, 10. SVC Kleinwalsertal 12:16, 11. ESC 1967 Füssen 12:16, 12. TSV Buchenberg 10:18, 13. ESC Fischen 9:19, 14. TSV Heising 7:21, 15. SSV Wildpoldsried 0:28.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen