Buch
Vertrieben aus der Heimat - Von Hopferbach nach Australien

Es geht um große Gefühle, um Liebe und Leid: 'Mit den Gedanken daheim – Ein Allgäuer Auswandererschicksal' heißt ein Roman von Anton Maurus. Im Mittelpunkt steht die Lebensgeschichte seiner Urgroßtante. Auf dem Burger-Hof in Hopferbach (Ostallgäu) verliebt sich 1879 der designierte Hoferbe Anton in die Magd Walburga. Dabei hatte Vater Benedikt auf eine Traumhochzeit mit Veronika vom ebenfalls reichen Denzelhof gehofft. Anton wird verstoßen und will mit Walburga und Tochter in Wisconsin (USA) eine neue Existenz aufbauen. Doch das ist schwer.

Anton Maurus, 1957 in Waltenhofen (Oberallgäu) geboren, lebt seit 30 Jahren als Lehrer und Gärtner in Australien. Minuziös beschreibt er in seinem Buch den bäuerlichen Alltag und die gesellschaftlichen Strukturen im Allgäu des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

Der holzschnittartige Sprachstil erinnert bisweilen an Heimat- und Liebesromane (so in den Dialogen). Dennoch schafft es Maurus – etwa durch historische Querverweise – die Spannung zu halten. Eindrucksvoll sind die eingeflochtenen Originalbriefe Walburgas, die von einem gescheiterten Leben berichten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen