Chaos
Verkehrskollaps nach Unfall im Pfändertunnel

Nach einem Unfall im Pfändertunnel ist es am Donnerstag rund um Bregenz zu einem Verkehrschaos gekommen. Nach Angaben der Autobahnpolizei war ein 75-jähriger deutscher Autofahrer im Tunnel aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten, wo er mit seinem Fahrzeug frontal gegen einen Lkw aus Deutschland prallte.

Der Mann wurde von den Rettungskräften aus dem total beschädigten Auto geborgen und ins Krankenhaus eingeliefert.

Nach dem Unfall war der einröhrige Tunnel gesperrt, was zu kilometerlangen Staus in beide Richtungen führte. Der Verkehr staute sich auf der A14 in Fahrtrichtung Deutschland bis zur Autobahnabfahrt Dornbirn Süd. Auch im Stadtgebiet von Bregenz kam der Verkehr zeitweise zum Erliegen.

Es war dies der vierte Unfall im Pfändertunnel seit der Eröffnung der neuen Weströhre am 25. Juni.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen