Stauprognose an Ostern
Verkehr im Allgäu: Volle Straßen am Gründonnerstag und Ostermontag

Vor allem am Gründonnerstag rechnet der ADAC mit vollen Straßen. (Symbolbild)
  • Vor allem am Gründonnerstag rechnet der ADAC mit vollen Straßen. (Symbolbild)
  • Foto: Gerhard G. auf Pixabay
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Für die Osterfeiertage rechnet der ADAC auch im Allgäu mit vollen Straßen und vielen Staus auf deutschen Straßen. Welche Autobahnen besonders betroffen sind und an welchen Tagen mit besonders viel Reiseverkehr gerechnet werden muss: der Überblick. 

Mehr Reiseverkehr als vor Corona

Der ADAC rechnet in diesem Jahr mit deutlich mehr Reiseverkehr als in den beiden vergangenen Corona-Pandemie-Jahren. Vor allem weil überregionale Reisen wieder möglich sind, brechen viele Reiselustige zu Ausflügen, Kurztrips oder Verwandtenbesuchen auf. Angesichts steigender Spritpreise und Corona-Zahlen werden laut ADAC viele Urlauber von einer Auslandsreise absehen. 

Vollgestopfte Straßen am Gründonnerstag

Der Gründonnerstag zählte  2019 zu den fünf verkehrsreichsten Tagen. Auch in diesem Jahr rechnet der ADAC an diesem Tag wieder mit vollen Straßen. Der Pendlerverkehr trifft dann auf den Urlaubsverkehr, was zu Staus und Verzögerungen auf den Autobahnen führen kann. 

Der Verkehr am Wochenende und Ostermontag

Auch am Karfreitag werden noch viele Reisende unterwegs sein. Laut ADAC kann es dann in Baustellenbereichen und in Ballungsräumen eng werden. Am Ostersonntag wird es voraussichtlich die wenigsten Staus geben. Auch am Karsamstag rechnet der ADAC mit einer entspannten Verkehrslage. Am Ostermontag werden die Straßen dann wieder voller. Dann ist das verlängerte Wochenende vorbei und in den Bundesländern Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein enden die Osterferien.

Lage in Bayern und im Allgäu

Im Allgäu und in Süd-Bayern sind besonders folgende Autobahnen betroffen:

  • A8 von Stuttgart über München nach Salzburg
  • Die A7 von Würzburg über Ulm nach Füssen/Reute
  • A95 von München nach Garmisch-Partenkirchen

Lage im Ausland

Im Ausland sind diese Strecken besonders stauanfällig:
Österreich: 

  • A1 Westautobahn
  • A10 Tauernautobahn
  • A12 Inntalautobahn
  • A13 Brennerautobahn
  • B179 Fernpass-Route
  • Bundesstraßen in Tirol, Salzburg und Vorarlberg

Italien: 

  • A22 Brennerautobahn
  • die Puster-, Grödner-, Gadertals- und Vinschgauer Straßen

Schweiz: 

  • A2 Gotthard-Route
  • A1 St. Gallen – Zürich – Bern
  • die Zufahrtsstraßen der Skigebiete Graubündens, des Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz

Wartungsarbeiten und geschlossene Bergpässe

Der ADAC weist außerdem darauf hin, dass im Frühjahr am Gotthard-Tunnel wieder Wartungsarbeiten anstehen. Der Urlaubsverkehr sei davon allerdings nicht betroffen. Wer eine Alpenstraßen-Tour plant, sollte bedenken, das die meisten Pässe erst im Mai oder Juni geöffnet werden.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ