Bundeswehr
Verkauf gestoppt: Bald Flüchtlinge auf dem Bundeswehr-Gelände in Kempten?

Das Fachsanitätszentrum am Haubensteigweg in Kempten ist leer, die Ari-Kaserne liegt verlassen da, das Versorgungslager ist ausgeräumt - die Bundeswehr hat ausgedient in Kempten. Der Standort wurde bekanntlich aufgelöst, die Soldaten wurden oder werden versetzt. Wie geht es weiter? Erst mal gar nicht, heißt es aus dem Rathaus, denn der Bund habe die Hand drauf, sagt Oberbürgermeister Thomas Kiechle im AZ-Gespräch.

Seines Wissens habe die Bundesimmobilienanstalt (Bima), die für den Verkauf der Bundeswehrliegenschaften zuständig ist, die Anweisung, den Verkauf sämtlicher Gebäude und Gelände erst einmal ruhen zu lassen. Der Hintergrund: Es werden dringend Unterkünfte für Flüchtlinge gebraucht. Deshalb rechne man auch in Kempten damit, dass in die Gebäude, beispielsweise im Fachsanitätszentrum, bald Asylbewerber einziehen werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 04.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen