Stadtplanung
Verhandlungen über Kemptener Bundeswehrfläche

Durch den Abzug der Bundeswehr aus Kempten entstehen bis in zwei Jahren richtige Filetstücke für die Stadtentwicklung der nächsten Jahrzehnte. Wie man diese nutzen könnte, inspiriert zur Zeit manchen zu großen Visionen.

Eine davon geht sogar soweit, den Berliner Platz als Verkehrsknoten komplett zu verändern und statt der Kaufbeurer Straße die Bleicherstraße als große Süd-Nordverbindung auszubauen. Kommende Woche wird die Stadt in Gesprächsrunden mit einer Vielzahl von Organisationen, Behörden und Verbänden ausloten, 'was realistisch und bezahlbar' ist, wie Wirtschaftsreferent Dr. Richard Schießl erklärt. Dabei drehen sich die Gedankenspiele vor allem darum, das Gelände der Ari-Kaserne als Gewerbegebiet zu nutzen.

Den ganzen Bericht über die Verhandlungen zu den Bundeswehrflächen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 31.05.2014 (Seite 35).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen