Missen-Wilhams
Vergnügugspark und Kuhfladen-Bingo

2Bilder

Nach alter Tradition lädt die Bergstättgemeinde Mis-sen-Wilhams am ersten Septemberwochenende zur «Missner Kirbe» ein. In längst vergangener Zeit bot die Kirbe den Missenern die einzige Gelegenheit im Jahr, sich mit allem Lebensnotwendigen zu versorgen. Heute erwartet die Besucher ein vielseitiges Programm.

Zum Auftakt besuchten die Familien am Samstag den Vergnügungspark in der Dorfmitte. Die Kinder freuten sich über das Karussell und die Autoscooter-Bahn, derweil sich die Eltern mit Kaffee und Kuchen stärkten.

Für viel Stimmung sorgte das Duo «Schwager Musi» beim Sudabend im Brauereigasthof Schäffler. Höhepunkt des Abends war wieder die Verkostung des süffigen Gerstensaftes aus der kleinsten Brauerei der Welt.

Bunte Einkaufsmeile

Der Wettergott bescherte der Kirbe am Sonntag einen herrlichen Spätsommertag. So verwandelten die vielen Tausend Besucher aus nah und fern die sonst viel befahrene Hauptstraße in eine bunte Einkaufsmeile für Fußgänger. Kulinarische Köstlichkeiten fanden reichlich Absatz und modische Neuheiten erregten die Aufmerksamkeit der Damen.

Auf dem eigens für Kinder eingerichteten Flohmarkt wechselten schöne Spielsachen zu günstigem Preis ihre Besitzer.

Ganz mutige Mädchen und Buben kletterten im Hochseilgarten bis zur Traverse und hangelten sich dort in schwindelnder Höhe von Gerät zu Gerät. «Und das Lächeln nicht vergessen», ermunterte der Trainer die jungen Extremsportler.

Im Festzelt hielten die Musikkapelle Missen-Wilhams, die Bergstättmusikanten und schließlich die Goldberg Musikanten die Kirbebesucher bei guter Laune. Für Technikfreunde war die reich bestückte Oldtimer- und Traktorenschau ein Anziehungspunkt. Spannung und Spaß erwartete die Gäste beim lustigen «Kuhfladen-Bingo».

Die Hinterlassenschaft eines Rindviehs in einem der 49 nummerierten Felder sollte über den Gewinn des Spiels entscheiden.

Abseits des Treibens bot die Malerin Erika Reggel mit einer großen Ausstellung einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen. Wie immer wird eine Supertombola im Festzelt die Missener Kirbe abschließen. Den größten Glückspilz erwartet als Hauptgewinn diesmal ein akkubetriebenes Skateboard.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen