Buchloe / Bad Wörishofen
Verfolgs- und Geisterfahrt endet in Handschellen

Eine wilde Verfolgungsjagd mit zwei Geisterfahrten hat sich ein 45-jähriger heute Morgen nach 2 Uhr mit der Polizei im Ost- und Unterallgäu geliefert. Eine Streife hatte den Fahrer zuvor auf der B18 nahe einem Vergnügungspark bei Bad Wörishofen kontrollieren wollen. Dabei flüchtete der Mann mit einem Fiat- Punto mit schweizer Kennzeichen über die A96 in Richtung München. Nach mehrmaligen Fahrten als Geisterfahrer über die A96 und auch über die B12 nach Kaufbeuren endete die Fahrt in einem Wasserloch einer Betriebsausfahrt. Nach kurzer Flucht zu Fuß konnte er schließlich festgenommen werden. Er ist bereits durch Eigentumsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten. In seinem Wagen wurde Einbruchswerkzeug sichergestellt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen