Günzach
Verein strotzt vor Aktivitäten

In dieser Woche war es genau 100 Tage her, dass der Radclub (RC) Allgäu in Günzach aus der Taufe gehoben worden ist. Inzwischen ist er eingetragener Verein und kann sich somit auch bei den verschiedenen Verbänden anmelden. Der emsige Vorsitzende Klaus Görig steckt derweil schon in den Planungen für das kommende Jahr.

Den Aktionstag Ende Oktober in Schweinlang beschreibt Görig als Erfolg. Es wurden zudem Fahrten zum Sechstage-Rennen nach München veranstaltet, am 16. Januar brechen über 40 Personen zum Biathlon nach Ruhpolding auf.

Rund 50 Mitglieder hat der Verein schon. Dazu zählen auch alle sechs Radprofis aus dem Allgäu. Als erfreulich wertet der Vorsitzende, dass fast alle Helfer und Sponsoren zum RC Allgäu gewechselt sind. «Somit wird es 2010 wieder große Radsportveranstaltungen im Allgäu geben.» Görig nennt beispielhaft das Bundesliga-Radrennen der Frauen und Juniorinnen am 18. April rund um Schweinlang. Es findet zum zehnten Mal statt. Daneben wird ein Sichtungsrennen des Bunds Deutscher Radfahrer (BDR) für die Jugend ausgetragen. 250 Fahrer aus ganz Deutschland werden dazu erwartet. «Mit Trainern und Eltern sind das 1000 Übernachtungen», macht Görig auch auf den wirtschaftlichen Nutzen derartiger Veranstaltungen für die Region aufmerksam.

Am Samstag, 5. Juni, steht das 18. Betten Lima Kriterium im Terminkalender. Das Hauptrennen wird am Abend gestartet. Denn am nächsten Tag, 6. Juni, wird die vierte Ostallgäuer Radltour stattfinden. Start und Ziel sind in Günzach. Im Rahmenprogramm wird der RC Allgäu ein Radrennen mit Profis veranstalten.

Die Hobbyradler des Vereins haben 20 Plätze für den größten Radmarathon, den Dolomiti, am 4. Juli erhalten.

Für Jugend und Hobbysportler

Der RC Allgäu sei im Vorstand mit den Radsportlern Sebastian Siedler, Willi Koller und Tobi Holweger sehr gut besetzt. Hinzu kommen vier Schiedsrichter, zwei Sportliche Leiter und eine Übungsleiterin. Mit dem aus Texas kommenden Fahrer Frank Palmieri hat der Verein schon den ersten Lizenzfahrer. 2010 sollen ein Training für Jugendliche und gemeinsame Trainingsfahrten für Hobbysportler angeboten werden.

Interessenten wenden sich an Klaus Görig, Telefon 08372/2683, oder E-Mail klausgorig@aol.com

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019